Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

News

05.02.18: Frauen-MINT-Award 2017/18 - Ausschreibung

Internationaler Frauen-MINT-Award 2017 prämiert herausragende Abschlussarbeiten

zum Nachrichtenarchiv ->

Termine

27.02.18: 9. meccanica feminale an der Hochschule Furtwangen

Die meccanica feminale ist die Frühjahrshochschule für Studentinnen und interessierte berufstätige...

16.03.18: Karriereschritt Professur - Beruf und Berufung für Frauen

Diese Veranstaltung richtet sich insbesondere an Promovendinnen, promovierte Frauen in der...

17.03.18: Kluge Kleidung: die Zukunft der Mode

MUTTER-TOCHTER-WORKSHOP | HANNOVER

20.03.18: Tagung „Brücken ins Studium: Orientieren, qualifizieren, fördern“

Das MINT-Kolleg Baden-Württemberg, eine Verbundeinrichtung des Karlsruher Instituts für Technologie...

Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie

Brigitte Zypries

Grußworte für den deutschen ingenieurinnenbund e. v.

Die im deutschen Ingenieurinnenbund versammelten MINT-Frauen sind Vorreiterinnen in einem immer noch viel zu oft von Männern bestimmten Berufsfeld. Dabei sind Frauen heute so gut ausgebildet wie nie: Mehr als die Hälfte der Abiturienten, rund 50 Prozent der Hochschulabsolventen und 44 Prozent der Promovierenden sind weiblich.

Ihre Jahrestagung gibt Anlass, auf die vielfältigen beruflichen Karrieremöglichkeiten in den sogenannten MINT-Bereichen hinzuweisen. Ob in der Mathematik, der Informatik, den Naturwissenschaften oder in der Technik: Überall haben Frauen die Chance, auf wichtigen Zukunftsfeldern ihre individuellen Talente und Begabungen aktiv einzubringen. Sie können dabei Lösungen für unsere gesellschaftlichen, demografischen und ökologischen Herausforderungen entwickeln.

In Ihrem unermüdlichen Einsatz für die Erhöhung des Frauenanteils in technischen Berufen möchte ich Sie bestärken: Starke MINT-Frauen stehen für eine starke Wirtschaft. Nutzen Sie die Jahrestagung, um sich zu vernetzen. Ihr Engagement kann die Welt von morgen mitgestalten.

Ihre Brigitte Zypries