Login Jobbörse

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

News

11.12.18: EPWS 2018 Survey on Women Scientists in Europe

The European Platform of Women Scientists EPWS is launching a general survey on women scientists at...

11.12.18: EU lobt Women Innovator Prize aus

Der EU-Preis für weibliche Innovatoren rückt die herausragende Arbeit von Unternehmerinnen in den...

04.12.18: Studie #femalestartupsnds

Die hannoverimpuls GmbH (Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Hannover und Region), führt zzt....

26.11.18: informatica feminale BW 2019 - Call for lectures

Kursangebote für die informatica feminale Baden-Württemberg (#ifbw19) gesucht: Einreichungsfrist...

26.11.18: meccanica feminale 2019 - 19.02 - 23.02.2019 in Stuttgart

Die 10. meccanica feminale (#mfbw19) wird von Dienstag, 19. Februar – Samstag, 23. Februar 2019 an...

26.11.18: dib: Neues Vorstandsteam gewählt

Im Rahmen der Jahrestagung vom 23.11. - 25.11.2018 in Hannover fand die Mitgliederversammlung des...

21.11.18: Ein Kompass für grüne Jobs

(Bonn) Klima- und Umweltschutz spielt bei der Berufswahl immer noch eine untergeordnete Rolle. Denn...

20.11.18: Bertha-Benz-Preis für junge Ingenieur­wissenschaftlerinnen

Mit dem „Bertha-Benz-Preis“ zeichnet die Daimler und Benz Stiftung jährlich eine...

zum Nachrichtenarchiv ->

Kinderbetreuung

Auch bei der Kinderbetreuung wird die Technik nicht zu kurz kommen. Je nach Alter der Kinder werden kleine technische oder naturwissenschaftliche Experimente durchgeführt.
Natürlich ist auch ausreichend Zeit, nach draußen zu gehen oder zu spielen.

Bitte unbedingt das Alter der zu betreuenden Kinder bei der Anmeldung angeben.

Die Betreuungszeiten sind:
Samstag 8:45 – 12:30 Uhr und 13:45 – 19:30 Uhr  
Sonntag 8:45 – 12:30 Uhr

Bitte buchen Sie die Kinderbetreuung (Weitere Angaben) unter Angabe des Namens und des Alters Ihres Kindes.

 

Kunstausstellung

Am Samstag und Sonntag findet im Festsaal eine Kunstausstellung statt.
Die Künstlerin steht für Gespräche bereit.

Ausgediente PCs, Smartphones, Digitalkameras und jede Art von Platinen landen bei der Künstlerin nicht im Müll, sondern werden auf der Leinwand, Metall oder Holz zu Elektronik KUNST. Das ist ihre Art, das “Internet der Dinge”, die “Industrie 4.0” und deren Einzug in unser Leben darzustellen.

Susanne Freiler-Höllinger: freiberufliche Künstlerin, hat eine Ausbildung als Maschinenbautechnikerin und betreibt seit 2000 eine eigene Malschule in Kaiserslautern und in Trippstadt, www.kunst-malerei.jimdo.com