Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

News

05.02.18: Frauen-MINT-Award 2017/18 - Ausschreibung

Internationaler Frauen-MINT-Award 2017 prämiert herausragende Abschlussarbeiten

zum Nachrichtenarchiv ->

Termine

27.02.18: 9. meccanica feminale an der Hochschule Furtwangen

Die meccanica feminale ist die Frühjahrshochschule für Studentinnen und interessierte berufstätige...

16.03.18: Karriereschritt Professur - Beruf und Berufung für Frauen

Diese Veranstaltung richtet sich insbesondere an Promovendinnen, promovierte Frauen in der...

17.03.18: Kluge Kleidung: die Zukunft der Mode

MUTTER-TOCHTER-WORKSHOP | HANNOVER

20.03.18: Tagung „Brücken ins Studium: Orientieren, qualifizieren, fördern“

Das MINT-Kolleg Baden-Württemberg, eine Verbundeinrichtung des Karlsruher Instituts für Technologie...

TOP25

Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla - Top 25

Wissenschaftliche Geschäftsführerin des Helmholtz Zentrums Berlin für Materialien und Energie GmbH

Promotion 1995 an der Ruhr-Universität Bochum, Habilitation im Fach Werkstoffwissenschaft 2001 an der gleichen Universität

Anke Kaysser-Pyzalla leitet als wissenschaftliche Geschäftsführerin das Helmholtz Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH mit ca. 1100 Beschäftigten und einem Haushalt von 130 Mio. €. Die Tätigkeitsschwerpunkte des Helmholtz Zentrums sind die physikalische Grundlagenforschung in den Bereichen Funktionale Materialien, Großgeräte, Magnetische Materialien und Solarenergie.

Seit 2011 leitet Anke Kaysser-Pyzalla zudem den Lehrstuhl für Werkstoffanalyse des Institutes für Werkstoffe an der Ruhr-Universität Bochum. Sie ist Mitglied des Senats der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sowie Mitglied der Fachkommission der DFG und des Bewilligungsausschusses zur Exzellenzinitiative.

Von Mai 2003 bis Oktober 2005 war Anke Kaysser-Pyzalla Universitätsprofessorin für "Werkstoffeinsatz, Fügetechnik, Bauteilprüfung" am Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie an der TU Wien, Österreich.

Von November 2005 bis Oktober 2008 war sie Wissenschaftliches Mitglied, Direktorin und Geschäftsführerin am Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH in Düsseldorf.