Login Jobbörse

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

News

23.11.18: dib-Jahrestagung vom 23. - 25.11.2018 in Hannover

- Ingenieurinnen entwickeln Visionen für eine menschliche Zukunft -

11.10.18: herCAREER: 11./12.10.2018 in München

herCAREER - Karrieremesse für Absolventinnen, Frauen in Fach- und Führungspositionen und...

02.10.18: MINT Zukunft schaffen!

Jubiläumskonferenz in Berlin

15.09.18: Ausschreibung für den Wettbewerb “Erfolgreiche Frauen im Mittelstand 2018“

OFFIZIELLE AUSSCHREIBUNG ZUR NOMINIERUNG VON GESCHÄFTSFÜHRERINNEN UND VORSTANDSFRAUEN FÜR DEN...

07.08.18: Call open for International PhD Program in Earth System Modelling - Application until 15.09.2018

Since 2001, our structured doctoral program provides an interdisciplinary infrastructure to PhD...

07.08.18: Perspektive Wiedereinstieg - Interview mit unserem Mitglied Michaela Claus-Lynker

Sie haben sich mehrere Jahre um Kinder gekümmert oder Pflegeaufgaben übernommen und überlegen nun,...

zum Nachrichtenarchiv ->

Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla - Top 25

Wissenschaftliche Geschäftsführerin des Helmholtz Zentrums Berlin für Materialien und Energie GmbH

Promotion 1995 an der Ruhr-Universität Bochum, Habilitation im Fach Werkstoffwissenschaft 2001 an der gleichen Universität

Anke Kaysser-Pyzalla leitet als wissenschaftliche Geschäftsführerin das Helmholtz Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH mit ca. 1100 Beschäftigten und einem Haushalt von 130 Mio. €. Die Tätigkeitsschwerpunkte des Helmholtz Zentrums sind die physikalische Grundlagenforschung in den Bereichen Funktionale Materialien, Großgeräte, Magnetische Materialien und Solarenergie.

Seit 2011 leitet Anke Kaysser-Pyzalla zudem den Lehrstuhl für Werkstoffanalyse des Institutes für Werkstoffe an der Ruhr-Universität Bochum. Sie ist Mitglied des Senats der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sowie Mitglied der Fachkommission der DFG und des Bewilligungsausschusses zur Exzellenzinitiative.

Von Mai 2003 bis Oktober 2005 war Anke Kaysser-Pyzalla Universitätsprofessorin für "Werkstoffeinsatz, Fügetechnik, Bauteilprüfung" am Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie an der TU Wien, Österreich.

Von November 2005 bis Oktober 2008 war sie Wissenschaftliches Mitglied, Direktorin und Geschäftsführerin am Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH in Düsseldorf.